LUCATION #02 - Leerguthalle Berkel AHK

Industrie meets Music

Musica Viva: Crossover-Konzert

Am 13.05. laden Mathias Berkel und die Städtische Musikschule zur 2ten LUCATION-Veranstaltung in die Leerguthalle der Berkel AHK ein. Kunst meets außergewöhnliche Orte in Ludwigshafen. Die 2012 errichtete Leerguthalle, in der sonst leere IBC-Container stehen, wird für einen Abend Spielort für ein Crossover-Konzert von Musica Viva.

Anmeldung Anmeldung per E-Mail an hammer@berkel-ahk.de mit Nennung der Teilnehmer erbeten. Sie und Ihre Begleitung stehen dann auf unserer Gästeliste. Die Teilnehmerzahl der exklusiven Veranstaltung ist auf 200 Personen begrenzt.

Der Eintritt ist frei, es werden aber sehr gerne Spenden für die Stiftung alphafit4future entgegengenommen.

 

Programm

Ab 18.00 Uhr Ankommen
18.30 Uhr Begrüßung durch die Gastgeber Angela Bauer und Mathias Berkel
18.40 Uhr Musik #1
19.10 Uhr Übergabe Auszeichnung LUCATION an Leerguthalle Berkel AHK (Michael Cordier)
19.30 Uhr Musik #2
20.00 Uhr Get together mit Drinks & Snacks

Leerguthalle Berkel AHK

Termin 13.05.2017 um 18:30 Uhr
Ort Auf dem Gelände der Berkel AHK, Erbachstraße 18, 67065 Ludwigshafen, Eintritt und Parken ist frei.
Anfahrt Einfach ab Görtz den Schildern „BERKEL AHK“ folgen
Außerdem Veganes Food-Bike, Caipiman / G&T, Weinbar, Espresso-Bar

Musica Viva: Crossover-Konzert

Erstmals präsentieren sich die Dozenten aus Klassik- und Popularabteilung der Städtischen Musikschule in einem gemeinsamen Konzert der Reihe Musica Viva. Motto ist das stilübergreifende Musizieren zwischen Komposition und Improvisation.

Das Programm spannt einen weiten Bogen von der Adaption klassischer Kompositionen über Standards aus dem Jazz- und Latinbereich bis zu Eigenkompositionen der beteiligten Dozenten. Das Konzert leitet das Jubiläumsjahr der Popularmusikabteilung ein, die in diesem Jahr ihr 25jähriges Bestehen feiert.

Es spielen in unterschiedlichen Besetzungen

Jochen Bauer, David Becker, Tobias Frohnhöfer, Michael Herzer, Josef Hoffmann, Thomas Jungbluth, Regina Litvinova, Valeria Lo Giudice, Beate Maas, Renate Menz, Christian Scheuber, Gerhard Schwinn und Eduard Sperling.